Handel, Handwerk, Dienstleistung, Produktion: Arbeitgeber in der VG Velden, Symbolfoto aus der Bilddatenbank Fotolia_44352310_M

Lokale und regionale Medien

Der Vilstalbote
Vilstalbote Verlags KG
Birnbachstr. 2
84160 Frontenhausen
Tel.: 08732 / 9210 0
www.vilstalbote.de

Intelligenzblatt Dorfen
Unterer Markt 10
84405 Dorfen
Tel.: 08081 / 415 10
www.meine-anzeigenzeitung.de

Vilsbiburger Zeitung
Landshuter Straße 12
84137 Vilsbiburg
Telefon: 08741 / 9651-0
Fax: 08741 / 9651-20
Email: redaktion (at) vilsbiburger-zeitung (dot) de
www.vilsbiburger-zeitung.de

Landshuter Zeitung / Landkreisredaktion
Altstadt 89
84028 Landshut
Telefon: 0871 / 850 2270
Fax: 0871 / 850 2819
Email: landkreis (at) landshuter-zeitung (dot) de
www.landshuter-zeitung.de

EU-Kommission startet rechtliche Schritte gegen Großbritannien

Acht Monate nach dem Brexit streiten Brüssel und London offen über ihren mühsam ausgehandelten Austrittsvertrag. Stein des Anstoßes ist das britische Binnenmarktgesetz.

Arbeitslosigkeit sinkt erstmals seit Corona

Der Arbeitsmarkt in Deutschland entwickelt sich besser als zu Beginn der Pandemie befürchtet. Im September waren 100 000 Menschen weniger ohne Job als im August.

Neue Razzia bei Wirecard

Staatsanwälte durchsuchen die Konzernzentrale. Jetzt geht es offenbar auch um Geldwäsche.

Polizei in London löst Demo auf - Mehrere Beamte verletzt

Die Polizei beendete die Kundgebung gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, da die Teilnehmer sich nicht an Abstands- und Maskenregeln halten wollten. Der Bund erklärt Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten.

90 Gebiete kommen für Endlager in Frage, Gorleben ist nicht mehr dabei

Der lange als Atommüll-Endlager gehandelte Salzstock ist nicht mehr auf der Liste der Bundesgesellschaft für Endlagerung. Dafür werden in einem Zwischenbericht erstmals Regionen in Bayern genannt. Eine Übersicht mit Grafik.

Ehemaliger SPD-Politiker Wolfgang Clement ist tot

Der frühere Wirtschaftsminister und NRW-Ministerpräsident Clement ist am frühen Sonntagmorgen verstorben. Er wurde 80 Jahre alt.

Trump nominiert Barrett für Supreme Court

Der US-Präsident verkündet in Washington, dass er sich für die streng katholische Richterin Amy Coney Barrett entschieden hat. Damit zementiert er, sofern der Senat zustimmt, voraussichtlich auf Jahrzehnte hinaus eine konservative Mehrheit am höchsten Gericht der USA.

25 Tote bei Absturz von Militärflugzeug in der Ukraine

An Bord seien vor allem Studenten der Universität der Luftstreitkräfte gewesen, heißt es seitens der Behörden. Die Maschine befand sich offenbar auf einem Ausbildungsflug.

Verletzte bei Messerangriff nahe der ehemaligen "Charlie Hebdo"-Redaktion

Der mutmaßliche Täter wurde inzwischen festgenommen, teilte die Polizei mit. Erst vor wenigen Tagen haben Redakteure der Satirezeitschrift, die 2015 von Terroristen angegriffen wurde, erneut Drohungen erhalten.

Verdi ruft zu bundesweiten Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr auf

Die Gewerkschaft fordert einen bundesweiten Tarifvertrag für alle Beschäftigten. Pendler müssen sich am kommenden Dienstag bundesweit auf Verzögerungen einstellen.

Demokratie-Aktivist Joshua Wong kurzzeitig festgenommen

Die Polizei lässt Wong nach wenigen Stunden wieder frei. Ihm wird offenbar vorgeworfen, im vergangenen Jahr an einer nicht genehmigten Versammlung teilgenommen und gegen ein Vermummungsverbot verstoßen zu haben.

Drogenskandal weitet sich aus - Ermittlungen gegen 21 Polizisten

Beamte sollen Kokain aus der Asservatenkammer geklaut haben, andere schauten einfach weg. Zudem sollen zwei unschuldige Bürger rechtswidrig bestraft worden sein. Nun kam es zu weiteren Suspendierungen.

Juliette Gréco ist gestorben

Die Grande Dame des französischen Chansons wurde 93 Jahre alt. In ihrer Jugend begegnete sie Persönlichkeiten wie Jean-Paul Sartre, Picasso oder Simone de Beauvoir.

Michael Gwisdek ist tot

Gwisdek ist am Dienstag nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben, wie seine Agentur mitteilte.

Nawalny aus der Berliner Charité entlassen

Der russische Politiker hat sich nach Angaben der Klinik von dem mutmaßlichen Mordanschlag auf ihn so weit erholt, "dass die akutmedizinische Behandlung beendet werden konnte". Der russische Botschafter beklagt derweil eine angebliche "Hysterie" gegen sein Land.