Fotolia-Lizenzfoto #

Sammlung von Problemmüll

von Redaktion

Mobile Sammlung am Volksfestplatz

© Fotolia Symbolfoto
© Fotolia Symbolfoto

Problemmüll aus privaten Haushalten sowie von Gewerbebetrieben kann im Wertstoff- und Entsorgungszentrum der Stadt Landshut (WEZ) abgegeben werden.

Problemmüll aus privaten Haushalten wird kostenlos angenommen. Für Problemmüll von Gewerbebetrieben werden kostendeckende Gebühren erhoben.

Problemabfälle sollen möglichst in ihren ursprünglichen Behältnissen gebracht werden. Es darf nichts zusammengeschüttet werden, um gefährliche chemische Reaktionen zu vermeiden.

 Folgende Abfälle werden angenommen: Pflanzen- und Schädlingsbekämpfungsmittel; Ölfilter, mineralölhaltige Fette, Ölschlämme; lösemittelhaltige Abfälle (zum Beispiel Benzin, Spiritus, Pinselreiniger, Kleber, flüssige Lackrückstände, Kaltreiniger, Frostschutzmittel, Bremsflüssigkeiten); Desinfektionsmittel; Holzschutzmittel; Laborchemikalien; Gifte (cyanid-, cadmium-, arsen- und quecksilberhaltige Substanzen); Abfälle mit metallischem Quecksilber (zum Beispiel Schalter, Thermometer); Säuren, Laugen, Salze, Chemikalienreste aus dem Hobbybereich, Altarzneimittel.

 Nicht angenommen werden: Altöl (Rückgabe bei der Verkaufsstelle); Dispersionsfarben (eingetrocknet: Restmülltonne; sonst Reststoffdeponie Spitzlberg oder WEZ; bei der mobilen Problemmüllsammlung werden Dispersionsfarben nicht angenommen); ausgehärtete Farben und Lacke (Restmülltonne); Kfz-Batterien (Rückgabe bei Neukauf, Altstoffsammelstelle); Altreifen (Fachhandel, Entsorgungsfirmen); Munition (Polizei informieren); Sprengkörper (Polizei informieren); pyrotechnische Artikel zum Beispiel Feuerwerkskörper (Polizei informieren); Druckgasflaschen (Rückfrage bei den Herstellern); Tierkadaver (Kleintiere: Müllverbrennungsanlage Landshut, sonst: Tierkörperbeseitigungsanlage Plattling); Trockenbatterien (Verkaufsstelle oder Altstoffsammelstelle); Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen (Altstoffsammelstelle); PU-Schaumdosen (Verkaufsstelle oder Altstoffsammelstelle).

 Für weitere Rückfragen der Bürger steht das Landratsamt gerne zur Verfügung unter der Telefonnummer 0871-4083000.

 

Zurück