Fotolia-Lizenzfoto #

Hilfe für Feuerwehren in der Ukraine

von Redaktion

Velden. Aufgrund sicherheitstechnischer Vorgaben und Bestimmungen sowie aus Altersgründen musste die Feuerwehr Velden verschiedene Ausrüstungsgegenstände ausmustern. Bei diesen Arbeiten erinnerte sich die Zeugwarte der Stützpunktfeuerwehr an eine Information der Gemeindeverwaltung, wonach alte Gerätschaften als Spende für die Ausstattung von Feuerwehren in der Ukraine weitergegeben werden können. Diese Hilfsaktion wird vom Deutsch-Ukrainischen Zentrum e.V. organisiert.

Der Vorsitzende Richard Rieger zeigte sich bei der Übergabe von Atemschutzgeräten, Hitzeschutzanzügen, Saugschläuchen, eines Sprungkissens sowie einer Vielzahl von Kleinteilen freudig überrascht über diese Spende. Er berichtete über die extrem schlechte Ausstattung der Feuerwehren in der Ukraine. Dort werden die Ausrüstungsgegenstände noch lange Zeit guten Dienst tun. Dringend benötigt werden zum Beispiel noch Feuerwehrschläuche und ausgesonderte Stiefel.

Nähere Informationen über die Hilfsreinrichtung sind im Internet unter www.deutsch-ukrainisches-zentrum.de zu erhalten.

Als Zeichen des Dankes für die humanitäre Hilfe überreichte er an die Feuerwehr Velden eine Urkunde mit dem Stern der Völkerfreundschaft in Silber.

Kommandant Sebastian Böckl und Zeugwart Stefan Zehtner mit Richard Rieger vom Deutsch-Ukrainischem Zentrum
Kommandant Sebastian Böckl und Zeugwart Stefan Zehtner mit Richard Rieger vom Deutsch-Ukrainischem Zentrum
Kommandant Sebastian Böckl erhält die Dankesurkunde für die Sachspenden
Kommandant Sebastian Böckl erhält die Dankesurkunde für die Sachspenden

Zurück