Fotolia-Lizenzfoto #

Breites Aufgabenfeld des Marktes Velden

von Redaktion

Bei einer Rundfahrt erhielten einige interessierte Mitglieder des Marktgemeinderates von Bürgermeister Ludwig Greimel vor Ort Informationen über anstehende Maßnahmen und das vielfältige Aufgabengebiet des Marktes Velden.

Erste Station war die Kläranlage in Biedenbach. Dort erläuterte Georg Landinger als Fachkraft für Abwassertechnik den Betriebsablauf. In der Anlage und im Kanalnetz werden viele Betriebsabläufe mittels EDV überwacht. Bürgermeister Ludwig Greimel zeigte die Planung für die anstehende umfassende Sanierung und Erweiterung auf. Nach einer europaweiten Ausschreibung wurden die Planungsarbeiten an das Büro GFM aus München übertragen. Mit den Bauarbeiten wird im Laufe des kommenden Jahres begonnen.

In Obervilslern wurde das neue Baugebiet mit 19 Parzellen besichtigt. Für die in Kürze anstehende Vergabe der Grundstücke liegen sehr viele Bewerbungen vor.

Der Veldener Bauhof verfügt über eine sehr gute Geräteausstattung. Nach dem Zukauf einer Fläche wird in absehbarer Zeit eine neue Lagerhalle errichtet. Neu ist hier die Erfassung der Arbeitszeit der einzelnen Mitarbeiter mit Zuordnung zu verschiedenen Kostenstellen mit Barcode-Lesern.

Im Wasserwerk berichtete der Bürgermeister über eine gesicherte Versorgung von Wasser in bester Qualität.

Besichtigt wurden der künftige Standort der Firma Schaltbau zwischen Bruck und Kreuz sowie die vom Markt Velden erworbenen Flächen für die Ortserweiterung. Dafür stehen entlang der Straße Am Kornfeld sowie im Bereich zwischen der Vilsbiburger Straße und Grünzing größere Grundstücke im Eigentum der Gemeinde. Nächster Schritt ist die Aufstellung des Bebauungsplans „Erweiterung Am Kornfeld“.

 

Foto: Ortstermin in der Kläranlage Velden

Zurück